Bereitgestellt durch die Kanzlei Dr. Hartwich

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   7.05.16 18:37
    Y2cqaK itvnekzmrkoy, [u
   13.05.16 15:58
    dWQV6o whdobvfwjkro, [u
   15.05.16 14:38
    Ltu95Q qfsymgdotysr, [u






Internet-Suchmaschine für Gräber

 

Internet-Suchmaschine für Gräber   


Im Internet sind Suchmaschinen und Apps sehr populär, welche die Suche nach bestimmten Gräbern ermöglichen. Mit dem neuen Trend entsteht jedoch die Frage, ob das nicht gegen das Datenschutzgesetz/Persönlichkeitsrecht verstößt. Art. 3 Ab. 2 Pkt 1 des Datenschutzgesetzes findet   nur auf natürliche Personen Angewendung, was die Frage rechfertigt, ob die Vorschrift auch bei verstorbenen Personen zum Einsatz kommt. Eine natürliche Person ist nämlich ein Mensch, welcher an zivilrechtlichen Handlungen teilnimmt. Rechtsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit hören demnach mit dem Tod  auf, was bedeutet, dass verstorbene Personen nicht als persönliche Person anerkannt werden können. In einem solchen Fall können jedoch u.U. die Verwandten einer verstorbenen Person  ihre persönlichen Daten im Rahmen des Persönlichkeitsschutzes schützen.

Kanzlei für polnisches Recht * http://www.polnisches-recht.eu
*Rechtsberatung*Gutachten*Unternehmensbetreuung*Übersetzungen*Ratgeber*Musterverträge *Infoportal*ebooks*Rechtsprechungsreport*Wirtschaftsberatung*Rechtschronik*Wörterbuch

4.11.16 20:39
 
Letzte Einträge: Die außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses in Polen, Die Steuer auf zivilrechtliche Handlungen in Polen, Besteuerung grenzüberschreitender Dienstleistungen aus der polnischen Sicht, Vollstreckung von Steuern in Polen, Unehelicher Sohn und Pflichtteilsentziehung, Trunkenheit am Steuer – auch Beifahrer für den Schaden mitverantwortlich



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung